STADLPOST

© picturedesk
20. Juli 2017

Schlagerbranche erneut unter Schock: Andrea Jürgens ist tot!

Ab sofort müssen wir fürwahr nach den Sternen greifen, um ihr ganz nah zu sein: Es ist so unendlich traurig, aber leider wahr – Andrea Jürgens ist tot.

 

 

Die Sängerin wurde nur 50 Jahre alt. Sie starb im Jahr ihres 40-jährigen Bühnenjubiläums. Mitte Mai 2017 erst hatte sie ihren 50. Geburtstag gefeiert.

 

Im Lichtschatten des Mondes von Wanne-Eickel (heute: Herne) kam sie am 15. Mai 1967 als Andrea Elisabeth Maria Jürgens zur Welt. Ein einziger TV-Aúftritt genügte ihr, um unsterblichen Legenden-Status zu erreichen: Am 31. Dezember 1977 war die damals 10-jährige Andrea in der Sendung „Am laufenden Band“ von und mit Rudi Carrell zu Gast. Dort präsentierte sie ihr heute legendäres Scheidungslied „Und dabei liebe ich euch beide“.

 

Andrea Jürgens hatte bereits im zarten Alter von nur zehn Jahren ihren ersten Auftritt im TV – in der ARD-Silvestergala „Am laufenden Band“ mit Rudi Carrell.

 

Andrea Jürgens wurde über Nacht zum größten Kinderstar seit Heintje. Ihr im Oktober 1979 erschienenes Album „Weihnachten mit Andrea Jürgens“ verkaufte sich allein in den ersten 12 Wochen 1,5 Millionen mal, es gab 5-fach Gold und Doppel-Platin.

 

Zeit ihres Lebens gelangen ihr immer wieder neue Erfolge. Andrea Jürgens galt als eine der beständigsten Schlagersängerinnen überhaupt. Hierbei spielte es überhaupt keine Rolle, ob sie – wie in früheren Jahren – jedes Jahr ein neues Album veröffentlichte oder kontinuierlich Live-Präsenz auf der Bühne zeigte.

 

Andrea Jürgens am 7. März 1978 mit ihren Eltern im Herner Stadtteil Wanne- Eickel.

 

Die Liste ihrer großen Radio-Hits ist ellenlang. Andrea Jürgens brachte in den Jahren 1978 bis 1993 ein ganzes Dutzend an Singles in die Offiziellen Deutschen Charts – 6 davon schafften es bis in die Top 20, 3 sogar in die Top 10. In den Offiziiellen Deutschen Album Charts tauchte ihr Namen bislang 7-mal auf – und das in einer Zeitspanne, die sich über gut 40 Jahre erstreckt (1978 – 2017). Ihr letztes Studioalbum „Millionen von Anhieb“ schaffte es auf Anhieb sogar in die Top 10. (Dieses Kunststück war ihr davor vor 37 Jahren gelungen…)

 

Zu den bekanntesten Titeln von Andrea Jürgens zählen in jedem Fall „Und dabei liebe ich euch beide“, „Ich zeige dir das Paradies“, „Tina ist weg“, „Ein Herz für Kinder“, „Eine Rose für dich“, „Mama Lorraine“, „Japanese Boy“, „Playa Blanca“, „Amore, Amore“, „Wir tanzen Lambada“, „Santa Catarina“ sowie „Eleni hieß das Mädchen“. Doch auch in der „Neu-Zeit“ war sie immer wieder auf den Spitzenplätzen der Radio Charts zu finden.

 

 

Die Sängerin hatte in den letzten Jahren gleich mehrere schlimme Schicksalsschläge überwinden müssen: Innerhalb kurzer Zeit verstarben ihr über alles geliebter Vater, ihr Bruder und auch ihre Mutter. Auch gesundheitlich war nicht immer alles zum besten bestellt bei der „Nachtigall aus dem Kohlenpott“. Wobei es in der Regenbogen-Presse auch allerlei Spekulationen gab, die jeglicher Grundlage entbehrten.

 

Wie die „Stadlpost“ aus dem näheren Umfeld der Sängerin erfahren hat, war sie – wenige Tage vor ihrem plötzlichen und überraschenden Tod – voller Elan, Energie und Zuversicht (es ging ihr tatsächlich wieder gut!). Und auch voller Pläne. Spätestens 2018 wollte sie noch einmal so richtig angreifen. Sogar neue Titel waren bereits konkret in der Planung. Und: Die Veranstalter standen nach wie vor Schlange.

 

Gut 40 Jahre lang hat Andrea Jürgens das musikalische Leben unzähliger Schlagerfans begleitet. Wir sagen: Danke, Andrea Jürgens!

 

 

 

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
modal close image
modal header

Musik

Gute Musik ist immer ein Gewinn.


Deshalb verlosen wir heute wieder eine

Musik-CD von Tobias Schwarz – Mein Traum
*** Die will ich gewinnen ***