STADLPOST

© Schneider Press
19. Oktober 2017

Peter Kraus: keine Operation!

Massagen und Rock’n’Roll machen ihn wieder gesund.

 

Der rastlose Rock’n’Roll-Star Peter Kraus ist froh: Nach seinem dramatischen Unfall in der ARD-Show „Spiel für Dein Land“, bei der er sich einen Bruch der rechten Schulter zugezogen hatte, muss der 78-Jährige nicht operiert werden, wie sein behandelnder Arzt, Prof. Dr. med. Ernst Wiedemann von der Münchner OCM Klinik, beschlossen hat.

 

 

Stattdessen hat er ihm tägliche Massagen und Lymphdrainagen gegen den Bluterguß verordnet, wie BILD berichtet. Physiotherapeutin Meike Pittius führt die Behandlungen durch, dem Musiker geht es schon besser. Kraus wörtlich: „Ich finde es großartig, dass sich ein Chirurg nach reiflicher Überlegung gegen eine Operation entscheidet; ich bin Herrn Prof. Wiedemann sehr dankbar.“ Bis zur Tour im März/April 2018 mit seinem neuem Programm SCHÖN WAR DIE ZEIT will er spätestens wieder fit sein.

 

Daheim wird der Musiker übrigens von Ehefrau Ingrid liebevoll gesund gepflegt. „Sie zieht mich an und wäscht mich“, so der Entertainer. Für alle ist es eine Umstellung, denn Peter Kraus ist ein sehr sportlicher Mensch. Die verletzte Schulter schränkt ihn in seinem Bewegungsdrang sehr ein: „Ich bin total gehandicapt.“ Aber unterkriegen lässt sich Peter nicht. Wir wünschen gute Besserung!

 

TAGS: Peter Kraus