STADLPOST

21. Oktober 2017

Jürgen Drews: Seine Tochter Joelina will keine Schlager singen!

Joelina Drews, die Tochter von Jürgen Drews, hat keinerlei Ambitionen, ihrem Vater ins Schlagergeschäft nachzufolgen. Im Gegenteil. „Die Musikerin folgt ihrem Herzen“, heißt es seitens ihrer Promotion-Agentur.

 

„In der Musikbranche haben mir viele Menschen dazu geraten, in die Schlagerbranche zu gehen oder deutsche Pop-Songs zu schreiben. Aber ich fühle mich dort nicht Zuhause. Ich liebe die amerikanische Kultur und bin mit urbaner Musik aufgewachsen“, erklärt Joelina Drews.

 

 

 

Ihr Titel „Skybar“, der am 3. November 2017 bei ihrer eigenen Plattenfirma erscheint, habe sie sich ihren „ganz eigenen urbanen Pop-Sound, der voller Kontraste ist“, erarbeitet. Mal klingt er exzentrisch und laut, nahbar und verletzlich, aber stets cool und stilvoll.

Doch wer weiß … vielleicht ändert Joelina Drews eines Tags vielleicht ihre (musikalische) Einstellung. Denn auch ihr prominenter Vater wollte zu Beginn seiner Karriere (und auch immer wieder zwischendurch) partout keine Schlager (mehr) singen und ließ sich dann doch eines Besseren belehren …

 

TAGS: Jürgen Drews