STADLPOST

© Kastelruther Spatzen
22. Dezember 2017

Norbert Rier: Tränen bei seinem ersten Auftritt!

Beim traditionellen Weihnachtskonzert der Kastelruther Spatzen in der Tennishalle Telfen in Kastelruth gab es für alle Fans eine große Überraschung: Norbert Rier kam auf die Bühne!

 

Die Fans ahnten nichts, als sie nach dem Ende der Pause wieder in die Halle kamen. Und trauten ihren Augen nicht, als plötzlich der Spatzen-Chef neben seinem Sohn Alexander auftauchte. Ein unglaublich bewegender Moment! Die Menschen jubelten ihm zu, es gab stehende Ovationen. Manche schrien sogar vor Begeisterung, ihren Norbert endlich wiederzusehen. Viele mussten vor Rührung weinen. Auch die Kastelruther Spatzen auf der Bühne hatten allesamt mit den Tränen zu kämpfen.

 

Denn der 57-Jährige war nicht nur spontan bei dem Konzert aufgetaucht, sondern sang gemeinsam mit seinen Spatzen und Sohnemann mehrere Lieder! Das Publikum war begeistert. Dazwischen erzählte er, wie es ihm in den letzten Wochen ergangen war. Und die Zuhörer trauten ihren Ohren nicht: „Die Ärzte sagten mir, dass ich dieses Weihnachten ohne die Operation  vermutlich nicht mehr erlebt hätte.“ Wie schlecht es um seinen Gesundheitszustand bestellt war, hatte der Südtiroler auch erst nach dem Eingriff erfahren. „Ich danke meiner Frau Isabella und meiner Familie, die mir in dieser schweren Zeit immer zur Seite stand. Und natürlich meinen Fans und ihren unglaublich berührenden Botschaften. Das alles hat mich durch diese Zeit begleitet. Es ist ein Geschenk Gottes, dass ich jetzt wieder gesund bin und hier bei euch sein darf.“

 

 

Alexander Rier und die Kastelruther Spatzen beim Weihnachtskonzert: Noch ahnt niemand, was gleich passieren wird

 

Auch am nächsten Tag, dem zweiten Weihnachts-Konzert der Kastelruther Spatzen, erfreute Norbert Rier seine Fans mit einem Überraschungsauftritt. Ein deutliches Zeichen dafür, dass es ihm wieder besser geht.

 

Seit etwa zwei Wochen ist der Sänger wieder daheim und erholt sich weiterhin von seiner Operation. Doch er befindet sich auf dem Weg der Besserung und ist sich ganz sicher: 2018 wird wieder ein super Spatzenjahr. Auch die Stadlpost wünscht  Norbert Rier weiterhin alles Gute!

 

 

 

TAGS: Norbert Rier / Überraschung / Weihnachtskonzert